Gangbang für den Kopf



Meine Haare sehen so müde aus wie mein Gesicht.
Das muß nicht sein.

Ich beschließe, den Haarspezialistenladen zu konsultieren, an dem meine Straßenbahn immer vorbei fährt.

Das Geschäft ist so groß wie meine Vorratskammer und schafft es, drei Millionen Flaschen und Tiegel darin unterzubringen.
Das muß ich zuhause auch mal ausprobieren.

Vorsichtig quetsche ich mich mit meiner Handtasche zwischen zwei Auslagen hindurch.
Es reicht, durch Unkenntnis aufzufallen, da muß nicht noch eine Tiegelchenlawine hinter mir herunterregnen.

Von einem Aufsteller lacht mich Jennifer Aniston an, der magerfleischgewordene Haartraum.
Ob es reicht, sich zwei bis zehn Flaschen aus ihrer Haarpflegekollektion hinter die Binde zu gießen?
Ich befürchte, nein.

Ich befürchte, das einzige, das uns eint, sind die zig Liter Wasser, die wir täglich trinken.
Nur beginnt sie damit bereits um 5 Uhr, wenn sie ihr Workout startet.

Um 5 Uhr starte ich gar nichts.
Nicht mal mehr mit Endzwanzigern.

Langsam werde ich echt alt.
Aber zurück zu den Haaren.

Die junge Frau mit den zu innig nachgemalten Augenbrauen hört sich geduldig mein Anliegen an und greift zielstrebig in eines der 2000 Regalfächer.

DAS, sagt sie.
Und was kann DAS - außer teuer sein?

Das können Sie auf der Rückseite lesen.
Har, har..
Auf der Rückseite hüpfen schwarze Punkte auf Dunkelgrün.

Hätte ich meine Lesebrille dabei, könnte ich die Punkte eventuell als Buchstaben identifizieren.
Lesen könnte ich sie dann vermutlich immernoch nicht.

Das Augenbrauenfrollein zieht die Augenbrauen hoch und rattert geduldig herunter, was das Zeugs kann - außer teuer sein.
Es klingt vielversprechend.

22 in 1.
Ob die Marketing-Hanseln den Slogan mal genau durchdacht haben?
22 in 1 assoziiere ich spontan mit Gangbang.
Den Kommentar verkneife ich mir allerdings.

Zudem geht mir die Energie aus.
Also kaufe ich das Fläschchen, um zu Potte zu kommen.

In der Bahn überlege ich, welche 22 Sachen man überhaupt mit Haaren anstellen kann.
Ich komme maximal auf vier.

Aber ich bin ja auch noch aus der Zeit, als man bereits advanced user war, wenn man eine Spülung benutzte.
So müssen sich die 4711-Fläschchen-Trägerinnen gefühlt haben, als ich noch ein Kind war.

Zuhause sprühe ich das Zeug frohgemut auf mein frisch gewaschenes Haupt.
Das Haupt wird glatt.
Der Badezimmerboden auch.

Spiegelglatt.

Das merke ich, als ich beim Versuch, das Bad wieder zu verlassen, unfreiwillig im Spagat lande.
Und ich kann keinen Spagat.
Das hätte auch im Krankenhaus enden können.

So endet es damit, daß ich zehn MInuten lang versuche, mit Scheuermittel die 22 in 1 Glitschsilikonschicht wieder von den Kacheln zu entfernen.

Das nächste Mal sprühe ich mir das Zeug vor der Tür einschlägiger Nachbarn auf den Kopf.
Löst zwei Probleme auf einmal.

So kommt man natürlich doch irgendwann auf 22 in 1.

Kommentare :

  1. Sehr schön! Aber was machst Du jetzt mit den müden Haaren?
    Alles Liebe aus dem Norden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stella,

      als sparsame Person verwende ich nun zähneknirschend erst einmal diese 22 in 1 Dose zuende.. ;-)

      Alles Liebe zurück in den Norden!!

      Pia

      Löschen
  2. Hallo liebe Pia! Oh weia, Silikon macht müde Haare munter? Glaube nicht... aber den ätzenden Nachbarn die Schlittschuhbahn auszubreiten, das macht wenigstens gute Laune! Probier es mit einer Zitronensaftspülung, viel klares Wasser hinterher, soll bei Blonden Wunder wirken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Georgia,

      danke für den Tipp!!

      Nun, für irgendwas muß meine Flasche 22 in 1 ja gut sein. So eben als Waffe.. ;-)

      Löschen
  3. Genial geschrieben, konnte ich mir doch (mal wieder) einige Lacher nicht verkneifen. Ich kann natürlich nichts sinnvolles zu deinen Haarproblemen beisteuern, weil erstens ein Mann und zweitens keine tolle und müde Haarpracht mehr, aber gut unterhalten wurde ich.
    Danke sehr.
    LG
    Ede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Ede,

      das ist doch auch schon ein sinnvoller Beitrag: Motivieren der Bloggerin! ;-)

      Vielen Dank zurück!

      LG Frau E.

      Löschen
  4. Silikon macht müde Männer munter. Allerdings nur, wenn dieses in die Brust injiziert und nicht ins Haar gesprüht wird. Das Flutschzeugs klingt ja lebensgefährlich. 22 Tage in 1 Krankenhaus, wenn du darauf im Bad ausrutscht.

    Die fachliche Kompetenz des Haarstylingsladenpersonals ist ja großartig. "Steht hinten drauf". Herrlich.

    So herrlich wie dieser Beitrag. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Frau Meyer! :-)

      22 Tage in 1 Krankenhaus - herrlich! Ich versuche dennoch, es zu umgehen!!

      Und in meine Brust wird nie Silikon gelangen. Bin doch keine Fensterfuge.. ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...