Fundstück



Schon ulkig, in was für einer Welt wir leben!

Gerade stolpere ich über einen Facebook-Post von frautv, in welchem gefragt wird, wie die Leserinnen ihre Tage erleben.
Völlig freimütig geben hier über 100 Frauen mit komplettem Namen ihre Unterleibsdetails preis.

Gut, ich mache mich mit meinem Blog ebenfalls recht nackig.
Und nach meiner Tournee durch die Krankenhäuser der Republik ist mir auch nichts mehr peinlich.
Inzwischen haben genug knackige Kerle medizinisch an mir herumgefummelt, die ich lieber in einer Bar kennengelernt hätte.

Aber müssen mein Chef oder der nächste Schnuckel beim Googlen alle Menstruationsdetails im Internet finden können?


Hier meine Top 4-Kommentare:

Frau P:  ich empfehle dazu mal das buch "der weg der kaiserin" um zu erfahren, wie wertvoll, wichtig und toll und machtvoll die tage sind. einfach mal drüber freuen und willkommen heißen..

Ach, so einfach ist das?

Na dann stelle ich mich doch beim nächsten Mal nackt auf den Balkon und rufe "Wilkommen liebe Migräne, liebe Schmerzen, liebe schlechte Laune, lieber Heißhunger, liebe Mordlust. Seid meine Gäste - so lange Ihr mögt! Ich bin die Kaisern!"

Für den Fall, daß das schiefgeht, wäre ich sehr dankbar, wenn mich jemand wieder aus den Rheinischen Kliniken holt.

Vielleicht hat Frau P. aber auch nur gerade diesen Kurs besucht: >klick<


Aber zurück zur Unterleibsdiskussion.

Frau G. (Katzenschule) meint:  am besten Gebärmutter raus, wenn Frau über 40 ist und so Beschwerden hat. was weg ist, ist weg und macht keine Probleme mehr. Man braucht das Ding dann eh nicht mehr, die Blutungen sind vorbei und Verhütung ist auch kein Thema mehr. Leider zögern Ärzte damit, ich würde es sofort tun.

Super Idee.

Einfach raus mit allen Organen, die man gerade nicht mehr braucht. Und die Lücke mit Holzwolle ausfüllen, damit die anderen Organe nicht klappern und abrutschen.

Macht doch nix, wenn ein Rädchen im System fehlt. Männer lassen sich ja auch grundsätzlich Fortpflanzungsorgane abschneiden, wenn die nicht mehr benötigt werden..



Frau R.:  Ich bin vor Jahren umgestiegen auf ein Menstruationshütchen (auch Diva Cup genannt). [...] Mädels, das ist DIE Alternative für alle, die keine Berührungsängste mit ihrem Menstruationsblut haben.

Diva Cup.
Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Oder lieber doch nicht.

Alternativen heißen Luna Irgendwas oder Mooncup.

Warum muß für uns Frauen immer alles mit esoterischen Begriffen bezeichnet werden? Denken die Marketing-Leute, daß wir hier allmonatlich den Mond anheulen?


Meinen Lieblings-Kommentar bringt eine Frau B.:

Ich bin fertig mit dem Scheiss :D


Zum Original-Post auf Facebook
 

Kommentare :

  1. Antworten
    1. Was dieses Thema angeht, beneide ich Dich auch darum!! ;-)

      Löschen
  2. Haha, gefällt mir sehr gut, was du dazu zu sagen hast. Ich selbst lese auch sehr oft und gerne Kommentare in Internetforen oder auf Facebookseiten zu gewissen Themen und falle dabei auch alle paar Minuten vom Glauben ab.
    Daumen hoch für den Beitrag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,
      vielen Dank für Deinen Daumen!! ;-)
      Freut mich, daß Dir meine Gedanken gefallen!!
      Liebe Grüße von Frau E.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...