Worst Comment: Das kann nicht sein!


Vor rund einem Jahrzehnt, als ich fast täglich Migräne hatte, verordnete mir ein Spezialist Betablocker zur Prophylaxe. 

Das ist eine gängige Methode bei Migräne. 
Ob es allerdings so klug war, Miss Niedriger Blutdruck damit zu verarzten, wage ich zu bezweifeln.

In der Not versucht man aber alles und so sank mein Blutdruck fortan auf konstante 70/50.
Ich sah ständig alles doppelt.

Wenn ich vor meinem Chef stand, wußte ich nie, welchen von beiden ich jetzt ansehen soll, hielt aber durch, in der Hoffnung, mir damit mehr schmerzfreie Tage zu erkaufen. 

Plötzlich bekam ich etwas, das aussah wie Neurodermitis, sich anfühlte wie Neurodermitis und nicht mehr wegging wie Neurodermitis.

Bis dato hatte ich nicht einen Pickel gehabt. 
Auch nicht in der Pubertät.

Jetzt sah ich aus, als wäre ich unter einen Vertikutierer geraten und danach mit Salzsäure übergossen worden.
Gesicht, Oberkörper und Arme schuppten glühendrot vor sich hin und brannten wie Feuer.

Ich fragte den Arzt, ob das eine mögliche Nebenwirkung der Betablocker sei.

"Das kann nicht sein."

Rumms.
Als Patient fühlt man sich selten so unverstanden und deppig, wie bei dieser Antwort.

Ich erhielt Kortisonsalbe.
Half nichts.

Ich aß keine Zitrusfrüchte mehr.
Half nichts.

Ich aß auch sonst nichts mehr - außer Reis.
Half nichts.

Irgendwann setzte ich die Tabletten einfach ab.
Die "Neurodermitis" verschwand, wie sie gekommen war.

Meine Haut war glatt wie ein Babypopo.
Und was sagte der Arzt, als ich ihn nochmal darauf ansprach:

"Das kann nicht sein."

Der Satz begleitet mich bereits durch zig Medikamentenversuche und ebensoviele Ärzte.
Egal, ob aus dem Nichts heraus die Leber Limbo tanzt oder einem die Ohren abfallen: 

"Das kann nicht sein."
Im Leben nicht.

Am Ende erwiesen sich die schrägen Symptome aber meist doch als Nebenwirkung.

Sobald mir wieder ein Arzt diesen Spruch an den nebenwirkungsgeplagten Kopf schleudert, könnte ich inzwischen stante pede ausflippen. Dann möchte ich auf den Schreibtisch springen, ihn am Kragen hochziehen und schütteln, bis er sich auf Knien für seine Ignoranz entschuldigt.

Prinzipiell kann nämlich ALLES sein. 
Jeder Patient ist ein hochkomplexes System, das - warum auch immer - auf jeglichen Stoff reagieren kann.

Jede Wirkung hat eine Nebenwirkung.
Actio und reactio.
Das sollte ein Naturwissenschaftler eigentlich wissen.

Inzwischen übersetze ich den Satz zugunsten meines Nervenkostüms wie folgt:

"Liebe Frau E., in diesem medizinischen Teilbereich bin ein kleines Dummerle, besitze aber nicht die Größe, dies zuzugeben. Deshalb vermittele ich Ihnen lieber, daß Sie einen kleinen Haschmich haben. Tut mir leid."

Seitdem geht es mir besser.

Mehr Worst Comments findest Du hier

 

Kommentare :

  1. Oja. Solche "Es kann nicht sein, was ich nicht weiß"-Vertreter gibt es nicht nur im Arztberuf. Aber dort wäre die Demut vor dem eigenen Unwissen und eine regelmäßige Fortbildung und Lektüre neuerer Forschungsergebnisse, um auf dem neuesten Stand zu bleiben, besonders angebracht. Aber das wäre ja mit Arbeit und Eigeninitiative verbunden und wird außerdem nicht von der Pharmaindustrie mit netten Wochenenden auf dem Schlosshotel zur Vorstellung des neuen Produktes XY präsentiert. Das Produkt XY ist dabei vielleicht nicht das beste, was es gibt, aber es ist von Firma YZ patentiert, vorschriftsmäßig getestet und verspricht, eine neue Goldgrube für Firma YZ zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stella,

      ja, das ist auch noch so ein Thema, das mir bisweilen untergekommen ist!

      Einen guten, menschlichen und ehrlichen Arzt zu finden, ist fast schwieriger, als einen Lebensabschnittsmann zu aquirieren.. ;-)

      Dabei wäre es für mich gar kein Problem, wenn mir ein Arzt sagte: "Ich weiß es wirklich nicht."
      Bei den Millionen Krankheiten und Medikamenten wäre es ja auch ein Wunder, wenn ein Mediziner jede Nebenwirkung einschätzen könnte!

      Löschen
  2. Oh ja....diese dummen Sprüche kenne ich auch zu gut in allen möglichen Lebenslagen... Da wird man wirklich mit der Zeit aggressiv! "Das kann nicht sein".... dann machen Sie doch einfach mal die Augen auf und schauen...es IST so...
    Besonders schön auch mal ein Schreiben vom Finanzamt... "Nach menschlichem Wissen ist dies nicht möglich"...hahaha, ich wusste schon immer, ich bin ein Alien... ;-)
    Deine Übersetzung des Satzes gefällt mir sehr gut! Die werde ich ab jetzt übernehmen... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie tröstlich, daß ich nicht alleine bin mit meinem Ärger!!

      Aber es freut mich, daß meine eigene Nothilfe dann auch bei Dir künftig Anwendung findet! ;-)

      Löschen
  3. Du bist nicht alleine liebe Frau E., ich kenne das auch nur zu Genüge und ich fühle mit dir, wenn ich daran denke, dass du auch den Arzt am Kragen packen und sein Gehrn zurecht schütteln möchstest bei so einem Spruch. Wieso erdreistet sich einer, der meinen Namen nicht mal ohne Spitzen auf meine Karteikarte kennt, so eine unqualifizierte Aussage zu treffen?! Ich kenne mich mein Leben lang und trotzdem gibt es immer wieder Überraschungen, wie mein Körper reagieren kann, was will dann ein Fremder schon wissen?!
    Deine "Übersetzung" des Satzes gefällt mir gut!
    Liebe Grüße
    Zita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, lieben Dank für Deinen Zuspruch, Zita!!!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...