Eine Petze namens Google




Ostern ist bekanntlich eine Zeit der Suche.
Kinder suchen Eier.
Erwachsene suchen ein gutes TV-Programm.

Und manche suchen etwas im Netz, das so nicht angeboten wird.

Woher ich das weiß?

In der von blogger.com automatisch bereitgestellten Statistik meines Blogs werden Suchbegriffe gezeigt, durch die Nutzer auf meine Seite gelangt sind.

Da ist mein Name dabei oder Stockholm und einiges anderes, das Sinn macht.
Und dann finde ich immer wieder etwas befremdliche Eingaben.



Kürzlich stand dort "Ich möchte mit David Pfeffer schlafen." *
Gut, den Gedanken finde ich jetzt nicht so abwegig.

Aber was hat der Google-Nutzer sich als Resultat vorgestellt?
Eine Website, auf der er oder sie seine Mailadresse einträgt und dann wird ihm ein Kopulations-Termin zugesendet?

Gibt es Foren, auf denen sich Gleichgesi
nnte austauschen?
Rudelsehnsucht sozusagen.

Ich habe das reproduziert.
Peinlich, peinlich. 


Nun denkt Google für den Rest meines Daseins, ich würde mir von dieser Eingabe auch etwas versprechen.
Das könnte problematisch werden, falls ich mit 80 in ein christliches Altersheim einzuziehen gedenke.

Und tatsächlich: Auf Platz 4 der Suchergebnisse erscheint mein Text zu David Pfeffer.



Das Wort "Schlafen" im Intro meines Textes wurde mir zum Verhängnis.
Künftig sollte ich alle noch so entfernten Worte in Relation zueinander setzen, um den Google-Check zu bestehen.

Vorgestern ein neue Stolperer in der Statistik: die Suchworte "Swingerclub Stockholm" hatten jemanden auf meinen Blog gelotst.



Der Arme Googe-Nutzer.
Was für eine Enttäuschung! 
Anstelle einschlägiger Adressen nur meine schnöden Berichte über den schwedischen Lifestyle.

Auch dies habe ich reproduziert.
Ab sofort ist meine Google-Werbeleiste vermutlich auf Jahre mit Swingerclub-Anzeigen gepflastert.

Hier steht mein Blog glücklicherweise erst auf Seite vier.
Irgendwo zwischen Hurenforum und dem Bordellführer Berlin.

Aber wer weiß, wofür es gut ist.
Wobei...
Die Vorstellung eines leopardenstringtangabekleideten Dickbauchmannes, der sich beim Lesen eines Textes an der Eichentheke eines einschlägigen Etablissements auf seine mopsigen Schenkel schlägt..

Insgesamt wird Google ja gerne für bestimmte Themenbereiche bemüht.
Hier scheint ein etwas schüchterner junger Legastheniker am Werk gewesen zu sein:




Und bei manchem Freund der Online-Recherche versteht vermutlich selbst Google nicht, in welche Richtung die Abfrage gehen soll. 


Sucht er zu kurze Tauben in Budapest?

Oder zu kurze Budapester Schuhe für Taube?


Eines ist sicher:
Bevor Sie Ihre Suche bei Google eingeben, halten Sie künftig kurz inne und überlegen. 

Möchten Sie wirklich, daß ein Website-Besitzer über "Ich möchte kopfüber vom Birnenbaum hängen und von einer drallen Pommesbudenbesitzerin ausgepeitscht werden" stolpert?





* Leider finde ich den Screenshot nicht wieder...



Kommentare :

  1. Britta Brittasson7. April 2012 um 15:06

    Kreisch. Big brother is watching you. Was schreibst du auch für´n Ferkelskram? :-)
    Egal. Little friend is reading your funny text. Das ist viel wichtiger.

    AntwortenLöschen
  2. Genau: Kreisch!

    Und - Google speichert deine Suchanfragen über Jahre.
    Egal ob du dort eingeloggt bist oder nicht. Ich war irgendwann mal sehr ...öh ... überrascht, wonach ich alles gesucht hatte. Und dachte: Was würde jemand über mich denken, wenn er diese seltsame Sammlung sähe?
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anne,

    genau das sollte man eigentlich im Hinterkopf behalten, aber wer von uns ist schon so diszipliniert? ;-)

    Ich tröste mich immer damit, daß meine Daten in der unendlichen weltweiten Flut untergehen...

    LG von Pia

    AntwortenLöschen
  4. @ Britta: Merci, little friend! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mich gerade weggelacht über diesen Blog... Vielen vielen Dank für diesen tollen Tagesanfang! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Gern geschehen! ;-)
    Freut mich, daß er Ihnen gefällt!

    Gerne weiterempfehlen oder oben rechts "Facebook-liken". Ich freue mich über jeden neuen Leser!! :-))

    AntwortenLöschen
  7. Sofort mal geliket, damit ich nichts mehr verpasse :-)

    AntwortenLöschen
  8. Köstlich, köstlich, einfach nur köstlich :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...