Ich will es auf den Punkt - sofort!



An meinem Fahrrad ist an einer Stelle Farbe abgeplatzt, die man normalerweise nur sieht, wenn man koloskopisch tätig wird.

Auch auf Kieswegen tummeln sich offenbar kleine Amokläufer. Wo die Kiesbröckchen ihre PCs mit Ego-Shooter-Spielen verstecken ist mir schleierhaft, aber ich muß nicht alles begreifen auf dieser Welt.

Nun ist da dieser Fitzel nackten Stahls.

„Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“ gilt dummerweise auch reziprok.

Sobald es regnet, denke ich dran.
Und wenn es nicht regnet, denke ich, es könnte regnen.
Und dann denke ich wieder dran.

Als ehemalige Oldtimer-Besitzerin weiß ich: kleine nackte Stellen zu ignorieren macht nur kurzfristig glücklich.
Am Ende braucht man den Peter Zwegat des Rostes.

Ein netter Herr empfiehlt mir einen Farbspray, der so punktgenau sprüht, daß ich die fiese Ecke erreiche, ohne mich und das ganze Rad mit einer neuen Schicht British-Racing-Green zu überziehen.

Ich solle aber ganz genau darauf achten, daß ich den feinen Spray in der Glasflasche erhalte.
Der Spray in der Metalldose vernebelt die Flüssigkeit zu großflächig.


Das Thema soll schnell vom Tisch.
Das lasse ich mir was kosten und bemühe nicht den Versandhandel.

Zack, zack, einen Spezialladen anrufen, drei Millionen Euro mehr bezahlen, aber was tut man nicht alles für seine Nerven.

Der Farbladenmann (FLM) hört sich mein Anliegen an.

FLM: Wie ist denn die Bestellnummer.
ICH: Die habe ich leider nicht.
FLM: ...
ICH: Hallo?
FLM: Und Sie wollen welchen?
ICH: Den in der Glasflasche.
FLM: Hier steht Sprühdose.
ICH: Das ist vermutlich der Nebel-Spray. Den möchte ich nicht.
FLM: Der ist auch gut.
ICH: Ich möchte punktgenau sprühen.
FLM: Sie können drumherum abkleben. Ist ganz einfach. 

Sie nehmen Kreppband und wickeln es um alle Teile, die nicht lackiert werden sollen. Aber vergessen Sie nicht den Boden. Legen Sie den Boden bloß aus. Das Zeug geht nie mehr ab vom Boden. In meiner Garage sieht der Boden aus! Sie hätten meine Frau hören sollen..

Will ich aber nicht.

ICH: Haben Sie den anderen Spray auch?
FLM: Bei dem anderen steht Glasflasche.
ICH: Perfekt!
FLM: Also bestelle ich die Sprühdose.
ICH: Die Glasflasche.

FLM: Wenn Sie große Flächen besprühen wollen, ist die Sprühdose eindeutig besser. So eine Sprühdose....
ICH: Ich MÖCHTE keine großen Flächen besprühen.
FLM: Also die Glasflasche?
ICH: [Jaaa, bitte, gib sie mir.... ] Jawohl. Die Glasflasche.

FLM: Haben Sie die Bestellnummer?

Ja, mein Hase, inzwischen habe ich die Bestellnummer.

In sieben Minuten kann man vieles erledigen.

Man kann z. B. googlen und feststellen, daß man die blöde Flasche auch wortlos hätte bestellen können und sie doch schon in zwei Tagen da gewesen wäre.
W-ä-r-e.

FLM: Aaah.
ICH: Ah was?
FLM: Jetzt geht die Seite auf.

Ein Licht wäre mir lieber.
Oder gleich die Jubiläumsparty von Osram.

Er liest.
Und schweigt.

Ich höre ihn atmen.
Langjähriger Raucher?
Lungenemphysem?

Als ich die ersten Lungenfachärzte gegoogelt habe, pfeift der Atem in der Leitung zum Endspurt.
Finaaale! Ohoooh!

FLM: Das scheint ein Spray mit feinem Sprühstrahl zu sein. Da wäre ich vorsichtig. Damit können Sie keine großen Flächen behandeln.
ICH: [Meine Erziehung verbietet mir hier den Gedankentext.]
FLM: Und die Flasche ist aus Glas. Die kann zerbrechen.

Sicher kann die zerbrechen.
Alles, was ich ihm gleich über den Kopf ziehe, wird früher oder später zerbrechen.

ICH: Ich will damit ja auch nicht verreisen. Bestellen Sie bitte EXAKT diese Glasfl..
FLM: Also ich würde die stabile Sprühdose bevorzugen...


P.S.
Wußten Sie, daß man farblosen Nagellack so zwischen zwei Radstangen runtertropfen lassen kann, daß er eine lackfreie Stelle versiegelt?

Nur so ein Tip.

Kommentare :

  1. Das Leben könnte so einfach sein. Auch ich muss oft weinen bei dem Gedanken, wie und womit mancher sein Geld verdient, und ich nicht.
    Schnüff.
    Nagellack? Vorsicht, den gibts doch nur in Glasflaschen.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt!
    Vielleicht sollte ich dort einmal anrufen und nach einer Nagellack-Sprühdose fragen... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Einfach Kunden in seinem Job besser bedienen, dann wird die Welt anderst.

    Erst bei sich selber beginnen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...